Angebote zu "Panzertruppe" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

50 Stück Bundeswehr Barettabzeichen Metall Panz...
99,50 € *
zzgl. 6,90 € Versand

Sie erhalten 50 Stück neue Metall Barettabzeichen der Bundeswehr. - Panzertruppe

Anbieter: troph-e-shop
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
In the Line of Fire: Die Panzertruppe der Bunde...
15,49 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
BW Barettabzeichen Metall Panzertruppe
3,90 € *
zzgl. 6,90 € Versand

Bundeswehr Barettabzeichen aus Metall. Panzertruppe.

Anbieter: troph-e-shop
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Bundeswehr Geldbörse Panzertruppe flecktarn
4,95 € *
zzgl. 6,90 € Versand

Robuster Geldbeutel mit Truppenabzeichen. - Geldschein- und Münzfach - zwei Ausweishüllen - Einschubfach - praktischer Klettverschluss Material: 100% Polyester

Anbieter: troph-e-shop
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Inferno - Europa in Flammen, Band 3: Die Schlac...
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Kampf um Ostpreußen haben die sowjetischen Truppen Königsberg eingekesselt; mehrere deutsche Divisionen sind zusammen mit 200.000 Zivilisten in der Stadt eingeschlossen. Pausenlos hämmert die russische Artillerie ins Stadtzentrum hinein, verdunkeln russische Bomberflotten den Himmel - Königsberg brennt. Stalin will die Stadt unbedingt erobern, er muss die Rückschläge der letzten Wochen wettmachen.Der Oberbefehlshaber im Oberkommando der Reichswehr, Generalfeldmarschall Erich von Manstein, fasst vor diesem Hintergrund schweren Herzens einen Entschluss: Er lässt das Korps Guderian seinen Vorstoß zur Memel abbrechen und dessen Panzerkräfte für einen Entsatzangriff auf den Königsberger Kessel bündeln. Einmal noch soll die kleine Panzertruppe der Reichswehr Großes vollbringen.Der Autor:Bis zur Wende diente Reinhardt Möllmann in der Nationalen Volksarmee, zuletzt im Dienstgrad eines Oberfeldwebels in der 9. Panzerdivision. Das Übernahmeangebot der Bundeswehr schlug er aus und wechselte stattdessen Anfang der 90er Jahre in die private Sicherheitsbranche.Im Jahre 2016 übergab er seine Firma in die Obhut seiner beiden Söhne, und widmet sich seitdem seiner heimlichen Leidenschaft: dem Schreiben.

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Inferno - Europa in Flammen, Band 3: Die Schlac...
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Kampf um Ostpreußen haben die sowjetischen Truppen Königsberg eingekesselt; mehrere deutsche Divisionen sind zusammen mit 200.000 Zivilisten in der Stadt eingeschlossen. Pausenlos hämmert die russische Artillerie ins Stadtzentrum hinein, verdunkeln russische Bomberflotten den Himmel - Königsberg brennt. Stalin will die Stadt unbedingt erobern, er muss die Rückschläge der letzten Wochen wettmachen.Der Oberbefehlshaber im Oberkommando der Reichswehr, Generalfeldmarschall Erich von Manstein, fasst vor diesem Hintergrund schweren Herzens einen Entschluss: Er lässt das Korps Guderian seinen Vorstoß zur Memel abbrechen und dessen Panzerkräfte für einen Entsatzangriff auf den Königsberger Kessel bündeln. Einmal noch soll die kleine Panzertruppe der Reichswehr Großes vollbringen.Der Autor:Bis zur Wende diente Reinhardt Möllmann in der Nationalen Volksarmee, zuletzt im Dienstgrad eines Oberfeldwebels in der 9. Panzerdivision. Das Übernahmeangebot der Bundeswehr schlug er aus und wechselte stattdessen Anfang der 90er Jahre in die private Sicherheitsbranche.Im Jahre 2016 übergab er seine Firma in die Obhut seiner beiden Söhne, und widmet sich seitdem seiner heimlichen Leidenschaft: dem Schreiben.

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Das letzte Kriegsjahr im Westen
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Generalmajor a. D. Heinz Günther Guderian, Sohn des Generalobersten Guderian, wurde am 23. August 1914 in Goslar geboren. Nach dem Abitur am humanistischen Gymnasium in Berlin-Zehlendorf trat er am 1. April 1933 als Fahnenjunker in die Kraftfahrabteilung 3 in Wünsdorf ein. Nach Beförderung zum Leutnant am 1. April 1935 Zugführer, Abteilungs- und Regimentsadjutant und Kompaniechef in den Panzerregimentern 1 und 35. Im Polenfeldzug EK2 und EK1, im Westfeldzug zweimal verwundet bei der Truppe verblieben. 1942 Kriegsakademie, danach Verwendung im Generalstabsdienst in Panzerverbänden, ab Mai 1944 Erster Generalstabsoffizier der 116. Panzer-Division bis zur Kapitu-lation im Ruhrkessel, unterbrochen durch die dritte Verwundung. Ritterkreuz am 5. 10. 1944 für das Herausführen der Reste der Division aus dem Kessel von Falaise. In der Bundeswehr Kommandeur des Panzerbataillons 3, später 174, und der Panzerbrigade 14, Referats- und Unterabteilungsleiter im Führungsstab des Heeres, Inspizient der Panzertruppe und General der Kampftruppen im Heeresamt. Am 21. 12. 1972 mit dem großen Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Seit dem 1. April 1974 im Ruhestand, beschäftigt mit der Ge-schichte und bald auch mit der der 116. Panzerdivision. Dieses Buch schildert die Kämpfe der 116. Panzerdivision nach der Invasion der Westalliierten in Frankreich bis zum Ende im Ruhrkessel und von Teilen im Harz. Höhepunkte sind der Gegenangriff Richtung Avranches, der Kessel von Falaise, die Kämpfe um Aachen, im Hürtgenwald, in der Ardennen-Offensive, am Niederrhein und im Ruhrkessel. Immer wird auch die große Lage beleuchtet, in die die Division hinein gestellt war.Das Buch geht der Behauptung nach, daß die Division bewußt vom Einsatz in der Normandie zurückgehalten wurde, um sie für einen Putsch bereit zu haben. In der US-Kriegsgeschichte wird die 116. Panzerdivision mehrfach anerkennend erwähnt.Das Buch berichtet sachlich, auf sorgfältigem Quellenstudium fußend, wie die Dinge wirklich waren. Dabei geht der Autor auch auf Details ein, die gerade heute im Rahmen der taktischen Weiterbildung der militärischen Führer von großem Wert sind. So hat das Manuskript dieses Buches bereits als wesentliche Quelle einer militär-historischen Geländebesprechung im Hürtgenwald als Teil der Führerausbildung von amerikanischen und deutschen Offizieren des Heeres gedient und neue Erkenntnisse gebracht.

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Das letzte Kriegsjahr im Westen
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Generalmajor a. D. Heinz Günther Guderian, Sohn des Generalobersten Guderian, wurde am 23. August 1914 in Goslar geboren. Nach dem Abitur am humanistischen Gymnasium in Berlin-Zehlendorf trat er am 1. April 1933 als Fahnenjunker in die Kraftfahrabteilung 3 in Wünsdorf ein. Nach Beförderung zum Leutnant am 1. April 1935 Zugführer, Abteilungs- und Regimentsadjutant und Kompaniechef in den Panzerregimentern 1 und 35. Im Polenfeldzug EK2 und EK1, im Westfeldzug zweimal verwundet bei der Truppe verblieben. 1942 Kriegsakademie, danach Verwendung im Generalstabsdienst in Panzerverbänden, ab Mai 1944 Erster Generalstabsoffizier der 116. Panzer-Division bis zur Kapitu-lation im Ruhrkessel, unterbrochen durch die dritte Verwundung. Ritterkreuz am 5. 10. 1944 für das Herausführen der Reste der Division aus dem Kessel von Falaise. In der Bundeswehr Kommandeur des Panzerbataillons 3, später 174, und der Panzerbrigade 14, Referats- und Unterabteilungsleiter im Führungsstab des Heeres, Inspizient der Panzertruppe und General der Kampftruppen im Heeresamt. Am 21. 12. 1972 mit dem großen Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Seit dem 1. April 1974 im Ruhestand, beschäftigt mit der Ge-schichte und bald auch mit der der 116. Panzerdivision. Dieses Buch schildert die Kämpfe der 116. Panzerdivision nach der Invasion der Westalliierten in Frankreich bis zum Ende im Ruhrkessel und von Teilen im Harz. Höhepunkte sind der Gegenangriff Richtung Avranches, der Kessel von Falaise, die Kämpfe um Aachen, im Hürtgenwald, in der Ardennen-Offensive, am Niederrhein und im Ruhrkessel. Immer wird auch die große Lage beleuchtet, in die die Division hinein gestellt war.Das Buch geht der Behauptung nach, daß die Division bewußt vom Einsatz in der Normandie zurückgehalten wurde, um sie für einen Putsch bereit zu haben. In der US-Kriegsgeschichte wird die 116. Panzerdivision mehrfach anerkennend erwähnt.Das Buch berichtet sachlich, auf sorgfältigem Quellenstudium fußend, wie die Dinge wirklich waren. Dabei geht der Autor auch auf Details ein, die gerade heute im Rahmen der taktischen Weiterbildung der militärischen Führer von großem Wert sind. So hat das Manuskript dieses Buches bereits als wesentliche Quelle einer militär-historischen Geländebesprechung im Hürtgenwald als Teil der Führerausbildung von amerikanischen und deutschen Offizieren des Heeres gedient und neue Erkenntnisse gebracht.

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Inferno - Europa in Flammen - Die Schlacht um K...
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Kampf um Ostpreußen haben die sowjetischen Truppen Königsberg eingekesselt, mehrere deutsche Divisionen sind zusammen mit 200.000 Zivilisten in der Stadt eingeschlossen. Pausenlos hämmert die russische Artillerie ins Stadtzentrum hinein, verdunkeln russische Bomberflotten den Himmel - Königsberg brennt. Stalin will die Stadt unbedingt erobern, er muss die Rückschläge der letzten Wochen wettmachen.Der Oberbefehlshaber im Oberkommando der Reichswehr, Generalfeldmarschall Erich von Manstein, fasst vor diesem Hintergrund schweren Herzens einen Entschluss: Er lässt das Korps Guderian seinen Vorstoß zur Memel abbrechen und dessen Panzerkräfte für einen Entsatzangriff auf den Königsberger Kessel bündeln. Einmal noch soll die kleine Panzertruppe der Reichswehr Großes vollbringen.Der Autor:Bis zur Wende diente Reinhardt Möllmann in der Nationalen Volksarmee, zuletzt im Dienstgrad eines Oberfeldwebels in der 9. Panzerdivision. Das Übernahmeangebot der Bundeswehr schlug er aus und wechselte stattdessen Anfang der 90er Jahre in die private Sicherheitsbranche.Im Jahre 2016 übergab er seine Firma in die Obhut seiner beiden Söhne, und widmet sich seitdem seiner heimlichen Leidenschaft: dem Schreiben.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot