Angebote zu "Militärhistorische" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

60 Jahre Bundeswehr
8,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Blick ins Buch Das Militärhistorische Museum erinnert an 60 Jahre Bundeswehr in 60 Objekten: vom bekannten Großwaffensystem bis zum kleinen Ausrüstungsgegenstand. Jedes Objekt erzählt eine kleine Geschichte und steht zugleich für einen größeren Zusammenhang: der schwierige Start und die nachvollziehbar große Zurückhaltung der Bevölkerung angesichts der Schrecken eines gerade beendeten Weltkriegs, der Aufbau der ersten und einzigen Wehrpflichtarmee in einer Demokratie in der Geschichte unseres Landes, die Integration der Bundeswehr im Bündnis, das einzigartige Konzept der Inneren Führung, die anfänglichen Schwierigkeiten, Streitkräfte in die Gesellschaft zu integrieren, die ständige Anpassung der Organisationsstrukturen an sicherheitspolitische und gesellschaftliche Veränderungen, die hohen Erwartungen mit dem Ende des Kalten Krieges und die sich anschließenden großen Herausforderungen auf dem Weg zur Armee der Einheit und schließlich der tiefgreifende Transformation zur Bundeswehr im Einsatz.

Anbieter: buecher
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Illustrierte deutsche Kriegsgeschichte
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der erste Gesamtüberblick über die Militär- und Kriegsgeschichte von den "alten" Germanen bis zur deutschen Bundeswehr liegt vor."Der Krieg ist der Vater aller Dinge" - dieser berühmte Satz des griechischen Philosophen Heraklit erweist sich auch bei der Lektüre der "Illustrierten deutschen Kriegsgeschichte" des Militärhistorikers Guntram Schulze-Wegener. Mehr als 2000 Jahre Militärgeschichte hat der Autor prägnant beschrieben. Durch die Illustration mit Zeichnungen, Schlachtengemälden und seltenen Fotos wurde nicht nur ein lesenswertes, sondern auch ein ausgesprochen anschauliches Werk deutscher Kriegsgeschichte vorgelegt. Die militärhistorische Darstellung beginnt bei den Germanen und erstreckt sich über das Mittelalter, die Zeit des 30jährigen Krieges, den (hauptsächlich) militärisch begründeten Aufstieg Preußens, das napoleonische Zeitalter und die Kriege Bismarks. Den Schwerpunkt bildet das 20. Jahrhundert mit seinen beiden Weltkriegen. Bundeswehr und Nationale Volksarmee werden ebenso detailliert behandelt.Alle bedeutenden Kriege und Schlachten werden sowohl aus operationsgeschichtlicher Sicht durchleuchtet als auch auf deren Ursachen und Auswirkungen hin untersucht. Berühmte soldatische Protagonisten und auf dem neuesten Stand der Forschung befindliche Einblicke in die Entwicklung der Waffentechnik machen den Ausgang der jeweiligen Waffengänge verständlich und zeichnen ein plastisches Bild der deutschen Militärhistorie. Karten und über 400 größtenteils farbige Abbildungen von Waffen und Gerät, Uniformen, Orden, militäre Bauten usw. vermitteln eine Fülle zusätzlicher Informationen.Dass neben den militärischen Aspekten auch die politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen berücksichtigt werden, macht das Buch nicht nur für militärhistorisch, sondern auch für allgemein geschichtlich Interessierte zur wichtigen Informationsquelle.

Anbieter: buecher
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Illustrierte deutsche Kriegsgeschichte
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der erste Gesamtüberblick über die Militär- und Kriegsgeschichte von den "alten" Germanen bis zur deutschen Bundeswehr liegt vor."Der Krieg ist der Vater aller Dinge" - dieser berühmte Satz des griechischen Philosophen Heraklit erweist sich auch bei der Lektüre der "Illustrierten deutschen Kriegsgeschichte" des Militärhistorikers Guntram Schulze-Wegener. Mehr als 2000 Jahre Militärgeschichte hat der Autor prägnant beschrieben. Durch die Illustration mit Zeichnungen, Schlachtengemälden und seltenen Fotos wurde nicht nur ein lesenswertes, sondern auch ein ausgesprochen anschauliches Werk deutscher Kriegsgeschichte vorgelegt. Die militärhistorische Darstellung beginnt bei den Germanen und erstreckt sich über das Mittelalter, die Zeit des 30jährigen Krieges, den (hauptsächlich) militärisch begründeten Aufstieg Preußens, das napoleonische Zeitalter und die Kriege Bismarks. Den Schwerpunkt bildet das 20. Jahrhundert mit seinen beiden Weltkriegen. Bundeswehr und Nationale Volksarmee werden ebenso detailliert behandelt.Alle bedeutenden Kriege und Schlachten werden sowohl aus operationsgeschichtlicher Sicht durchleuchtet als auch auf deren Ursachen und Auswirkungen hin untersucht. Berühmte soldatische Protagonisten und auf dem neuesten Stand der Forschung befindliche Einblicke in die Entwicklung der Waffentechnik machen den Ausgang der jeweiligen Waffengänge verständlich und zeichnen ein plastisches Bild der deutschen Militärhistorie. Karten und über 400 größtenteils farbige Abbildungen von Waffen und Gerät, Uniformen, Orden, militäre Bauten usw. vermitteln eine Fülle zusätzlicher Informationen.Dass neben den militärischen Aspekten auch die politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen berücksichtigt werden, macht das Buch nicht nur für militärhistorisch, sondern auch für allgemein geschichtlich Interessierte zur wichtigen Informationsquelle.

Anbieter: buecher
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Garnisonkirche Dresden 1899:
19,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zur Garnisonkirche Dresden1893, 24. Mai - 1. November: Ausschreibung zum Bau der Garnisonkirche als Simultankirche (evangelisch, katholisch) durch das Königlich Sächsische Kriegsministerium.1893, 15. November: Entscheidung des Preisgerichts für den Entwurf der Dresdner Architekten Lossow und Viehweger1895, 26. September: Erster Spatenstich - Beginn der Bauarbeiten1895, 28. Oktober: Drei Grundsteinlegungen:- zum evangelischen Teil- zum katholischen Teil- zum gemeinschaftlichen Turm1899, 5. Januar: Einbringung der Einlagen in die Turmkugel1900, 28. Oktober: Weihe der Garnisonkirche Dresden1945, ab: Nutzung des katholischen Teils durch die Franziskus-Xaverius-Gemeinde, deren Kirche am Albertplatz im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde1995, 23. April: Gründung des "Fördervereins Simultankirche St. Martin (ehemalige Garnisonkirche e.V.)"1998, 20. August: Erwerb der Garnisonkirche durch einen privaten Investor, Beginn der denkmalgerechten Instandsetzung1998, ab: Zusätzliche Nutzung des katholischen Teils der Garnisonkirche für Gottesdienste der katholischen und evangelischen Militärseelsorge1999: Abnahme von Turmkreuz und Turmkugel, Austausch der Einlagen von 18991999, 1. Oktober: Aufsetzen von restauriertem Turmkreuz und Turmkugel auf dem Turm der Garnisonkirche2008, 7. Juli: Geschenk der Turmkugel-Einlagen von 1899 durch die "Gesellschaft zum Erhalt der St. Martin Kirche in Dresden mbH" an das Militärhistorische Museum der Bundeswehr in Dresden2018, 11. November: Der katholische Teil der Garnisonkirche wird "Pfarrkirche St. Martin" für die aus sieben Gemeinden gebildete "Katholische Pfarrei St. Martin Dresden"

Anbieter: Dodax
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Gewalt und Geschlecht - Katalog
54,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Sind Gewalttätigkeit und Gewaltfähigkeit eine Frage des Geschlechts? Oder ist das, was als typisch männliches und weibliches (Gewalt-)?Verhalten gilt, die Folge gesellschaftlicher Regeln und Traditionen, die folglich auch veränderbar sind? Die Ausstellung "Gewalt und Geschlecht" ermöglicht mit rund 1000 Exponaten einen aufregenden und erkenntnisreichen Blick auf das Spannungsfeld geschlechtstypischer Zuschreibungen.Das Begleitprojekt "Targeted Interventions" macht den Ort selbst zu einem Teil der Ausstellung. Das Militärhistorische Museum der Bundeswehr präsentiert Arbeiten zeitgenössischer KünstlerInnen weithin sichtbar an der Fassade, in der Dachzone, im Außenbereich und im Erdgeschoss des Neubau-Keils. Die Installationen von Louise Bourgeois, Birgit Dieker, Sylvie Fleury, Steinunn Thórarinsdóttir, den Guerrilla Girls, Morten Traavik und Via Lewandowsky irritieren gängige Erwartungen an den Gedächtnisort deutscher Militärtradition.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
60 Jahre Bundeswehr
8,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Blick ins Buch Das Militärhistorische Museum erinnert an 60 Jahre Bundeswehr in 60 Objekten: vom bekannten Großwaffensystem bis zum kleinen Ausrüstungsgegenstand. Jedes Objekt erzählt eine kleine Geschichte und steht zugleich für einen größeren Zusammenhang: der schwierige Start und die nachvollziehbar große Zurückhaltung der Bevölkerung angesichts der Schrecken eines gerade beendeten Weltkriegs, der Aufbau der ersten und einzigen Wehrpflichtarmee in einer Demokratie in der Geschichte unseres Landes, die Integration der Bundeswehr im Bündnis, das einzigartige Konzept der Inneren Führung, die anfänglichen Schwierigkeiten, Streitkräfte in die Gesellschaft zu integrieren, die ständige Anpassung der Organisationsstrukturen an sicherheitspolitische und gesellschaftliche Veränderungen, die hohen Erwartungen mit dem Ende des Kalten Krieges und die sich anschließenden großen Herausforderungen auf dem Weg zur Armee der Einheit und schließlich der tiefgreifende Transformation zur Bundeswehr im Einsatz.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Illustrierte deutsche Kriegsgeschichte
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der erste Gesamtüberblick über die Militär- und Kriegsgeschichte von den "alten" Germanen bis zur deutschen Bundeswehr liegt vor."Der Krieg ist der Vater aller Dinge" - dieser berühmte Satz des griechischen Philosophen Heraklit erweist sich auch bei der Lektüre der "Illustrierten deutschen Kriegsgeschichte" des Militärhistorikers Guntram Schulze-Wegener. Mehr als 2000 Jahre Militärgeschichte hat der Autor prägnant beschrieben. Durch die Illustration mit Zeichnungen, Schlachtengemälden und seltenen Fotos wurde nicht nur ein lesenswertes, sondern auch ein ausgesprochen anschauliches Werk deutscher Kriegsgeschichte vorgelegt. Die militärhistorische Darstellung beginnt bei den Germanen und erstreckt sich über das Mittelalter, die Zeit des 30jährigen Krieges, den (hauptsächlich) militärisch begründeten Aufstieg Preußens, das napoleonische Zeitalter und die Kriege Bismarks. Den Schwerpunkt bildet das 20. Jahrhundert mit seinen beiden Weltkriegen. Bundeswehr und Nationale Volksarmee werden ebenso detailliert behandelt.Alle bedeutenden Kriege und Schlachten werden sowohl aus operationsgeschichtlicher Sicht durchleuchtet als auch auf deren Ursachen und Auswirkungen hin untersucht. Berühmte soldatische Protagonisten und auf dem neuesten Stand der Forschung befindliche Einblicke in die Entwicklung der Waffentechnik machen den Ausgang der jeweiligen Waffengänge verständlich und zeichnen ein plastisches Bild der deutschen Militärhistorie. Karten und über 400 größtenteils farbige Abbildungen von Waffen und Gerät, Uniformen, Orden, militäre Bauten usw. vermitteln eine Fülle zusätzlicher Informationen.Dass neben den militärischen Aspekten auch die politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen berücksichtigt werden, macht das Buch nicht nur für militärhistorisch, sondern auch für allgemein geschichtlich Interessierte zur wichtigen Informationsquelle.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Das Militärhistorische Museum der Bundeswehr
24,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Der Ausstellungsführer erscheint anlässlich der Neueröffnung des Militärhistorischen Museums. In dessen historischem Arsenalgebäude aus dem 19. Jahrhundert wird deutsche Militärgeschichte in einem chronologischen Rundgang vom Spätmittelalter bis heute unter Berücksichtigung der jeweiligen gesellschaftlichen Entwicklungen dargestellt. Das Arsenalgebäude wird architektonisch durch den keilförmigen Neubau von Daniel Libeskind gebrochen und ergänzt. Der Band beschreibt die Geschichte und Architektur des Hauses und führt durch alle Ausstellungsbereiche der im Altbau befindlichen Chronologie und durch den Themenparcours im Neubau, wo vielseitige Bezüge zur Militär- und Dresdner Stadtgeschichte hergestellt und epochenübergreifende Themen behandelt werden, u.a. »Krieg und Gedächtnis«, »Politik und Gewalt«, »Militär und Mode«, »Militär und Musik«, »Krieg und Spiel«, »Militär und Sprache«, »Formation der Körper«, »Tiere beim Militär«, »Leiden am Krieg«, »Militär und Technologie«, »Schutz und Zerstörung«.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Das Militärhistorische Museum der Bundeswehr
20,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Ausstellungsführer erscheint anlässlich der Neueröffnung des Militärhistorischen Museums. In dessen historischem Arsenalgebäude aus dem 19. Jahrhundert wird deutsche Militärgeschichte in einem chronologischen Rundgang vom Spätmittelalter bis heute unter Berücksichtigung der jeweiligen gesellschaftlichen Entwicklungen dargestellt. Das Arsenalgebäude wird architektonisch durch den keilförmigen Neubau von Daniel Libeskind gebrochen und ergänzt. Der Band beschreibt die Geschichte und Architektur des Hauses und führt durch alle Ausstellungsbereiche der im Altbau befindlichen Chronologie und durch den Themenparcours im Neubau, wo vielseitige Bezüge zur Militär- und Dresdner Stadtgeschichte hergestellt und epochenübergreifende Themen behandelt werden, u.a. »Krieg und Gedächtnis«, »Politik und Gewalt«, »Militär und Mode«, »Militär und Musik«, »Krieg und Spiel«, »Militär und Sprache«, »Formation der Körper«, »Tiere beim Militär«, »Leiden am Krieg«, »Militär und Technologie«, »Schutz und Zerstörung«.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot