Angebote zu "Kaiserreich" (38 Treffer)

Kategorien

Shops

Braunzone Bundeswehr
8,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Bundeswehr betreibt bis heute eine Traditionspflege, die irgendwo zwischen Führerbunker und 20. Juli anzusiedeln ist. Einerseits wurden einige Kasernen-Patenonkel nach starker Kritik von außen gestrichen, andererseits ist die Bundeswehr wieder ein "Heer im Einsatz". Dieser Umstand führt offenbar dazu, sich wieder in die Tradition der letzten deutschen Armee im "Auslandseinsatz" zu stellen. Es gibt in der Bundeswehr eine positive Bezugnahme auf so genannte "Stahlgestalten", vermeintlich unbelastete Personen aus Wehrmacht und Kaiserreich mit besonderen militärischen "Leistungen". Dabei wusste bereits Kurt Tucholsky: "Jede Glorifizierung eines Menschen, der im Kriege getötet worden ist, bedeutet drei Tote im nächsten Krieg." Einzelfälle gar Missverständnisse werden braune Vorkommnisse in der Bundeswehr von offizieller Seite gern genannt. Doch bei genauerem Hinschauen entdeckt man eher ein System dahinter, wobei einzelne Skandale nur die Spitze des Eisberges darstellen.Offenbar gibt es eine neonazistische Subkultur in der Truppe. Ist die Bundeswehr also die größte Wehrsportgruppe Deutschlands oder doch nur ein Heer von Einzeltätern? Wie hängt das zusammen mit dem Traditionalismus bzw. Neotraditionalismus in der Bundeswehr? Wer versucht wie von außen Einfluss zu nehmen auf die Bundeswehr und wie sieht es im Innern aus? Diesen Fragen soll im Rahmen dieses Bandes nachgegangen werden.

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Braunzone Bundeswehr
7,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Bundeswehr betreibt bis heute eine Traditionspflege, die irgendwo zwischen Führerbunker und 20. Juli anzusiedeln ist. Einerseits wurden einige Kasernen-Patenonkel nach starker Kritik von außen gestrichen, andererseits ist die Bundeswehr wieder ein "Heer im Einsatz". Dieser Umstand führt offenbar dazu, sich wieder in die Tradition der letzten deutschen Armee im "Auslandseinsatz" zu stellen. Es gibt in der Bundeswehr eine positive Bezugnahme auf so genannte "Stahlgestalten", vermeintlich unbelastete Personen aus Wehrmacht und Kaiserreich mit besonderen militärischen "Leistungen". Dabei wusste bereits Kurt Tucholsky: "Jede Glorifizierung eines Menschen, der im Kriege getötet worden ist, bedeutet drei Tote im nächsten Krieg." Einzelfälle gar Missverständnisse werden braune Vorkommnisse in der Bundeswehr von offizieller Seite gern genannt. Doch bei genauerem Hinschauen entdeckt man eher ein System dahinter, wobei einzelne Skandale nur die Spitze des Eisberges darstellen.Offenbar gibt es eine neonazistische Subkultur in der Truppe. Ist die Bundeswehr also die größte Wehrsportgruppe Deutschlands oder doch nur ein Heer von Einzeltätern? Wie hängt das zusammen mit dem Traditionalismus bzw. Neotraditionalismus in der Bundeswehr? Wer versucht wie von außen Einfluss zu nehmen auf die Bundeswehr und wie sieht es im Innern aus? Diesen Fragen soll im Rahmen dieses Bandes nachgegangen werden.

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Die Besetzung der Baltischen Inseln 1917 als fl...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Gesch. Europa - Deutschland - I. Weltkrieg, Weimarer Republik, Note: keine, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg, Veranstaltung: Wehrgeschichte, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Morgengrauen des 12. Oktober 1917 landeten deutsche Soldaten auf den Baltischen Inseln Ösel und Dagö an und eroberten diese sowie die Insel Moon in nur acht Tagen. Das Unternehmen "Albion" oder auch "Ösel- Unternehmen" - verschiedene weitere Bezeichnungen für die Besetzung der Baltischen Inseln - stellt das erste von insgesamt wenigen Beispielen der deutschen Militärgeschichte für teilstreitkraftübergreifende und noch dazu amphibische Operationen dar.Auch wenn die strategische Bedeutung der Ergebnisse dieser Operation, die Herrschaft über den Rigaischen Meerbusen, über die Baltischen Inseln sowie der freie Seezugang nach Riga, für die Gesamtkriegführung eher ohne Belang war, so gewinnt diese Operation gerade vor dem Hintergrund der "Joint"- Aspekte ihre Bedeutung. Der damalige Chef des Generalstabes des Landungskorps und spätere General der Infanterie von Tschischwitz beurteilt sie wie folgt: "Sie [die Operation "Ösel", d. Verf.] ist nicht nur interessant durch die Zusammenarbeit der beiden Schwesterwaffen, sondern vor allem auch ungemein lehrreich auf operativem und taktischem, auf navigatorischem, waffen- und schiffbautechnischem Gebiet." So ist ein näher zu fokussierender Aspekt eben jener der historischen "Lessons Learned" für Joint Operations.Zunächst jedoch zum Unternehmen "Albion" selbst. Nach einer kurzen Einordnung des Unternehmens in die politischen und militärischen Ereignisse im Kriegsjahr 1917 wird die Situation der Marine im Deutschen Kaiserreich im mittlerweile vierten Kriegsjahr betrachtet. Die Planung und Durchführung des Unternehmens an sich sowie die teilstreitkraftgemeinsamen Aspekte schließen sich an, bevor die Schlussbetrachtung erfolgt.

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Die Besetzung der Baltischen Inseln 1917 als fl...
14,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Gesch. Europa - Deutschland - I. Weltkrieg, Weimarer Republik, Note: keine, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg, Veranstaltung: Wehrgeschichte, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Morgengrauen des 12. Oktober 1917 landeten deutsche Soldaten auf den Baltischen Inseln Ösel und Dagö an und eroberten diese sowie die Insel Moon in nur acht Tagen. Das Unternehmen "Albion" oder auch "Ösel- Unternehmen" - verschiedene weitere Bezeichnungen für die Besetzung der Baltischen Inseln - stellt das erste von insgesamt wenigen Beispielen der deutschen Militärgeschichte für teilstreitkraftübergreifende und noch dazu amphibische Operationen dar.Auch wenn die strategische Bedeutung der Ergebnisse dieser Operation, die Herrschaft über den Rigaischen Meerbusen, über die Baltischen Inseln sowie der freie Seezugang nach Riga, für die Gesamtkriegführung eher ohne Belang war, so gewinnt diese Operation gerade vor dem Hintergrund der "Joint"- Aspekte ihre Bedeutung. Der damalige Chef des Generalstabes des Landungskorps und spätere General der Infanterie von Tschischwitz beurteilt sie wie folgt: "Sie [die Operation "Ösel", d. Verf.] ist nicht nur interessant durch die Zusammenarbeit der beiden Schwesterwaffen, sondern vor allem auch ungemein lehrreich auf operativem und taktischem, auf navigatorischem, waffen- und schiffbautechnischem Gebiet." So ist ein näher zu fokussierender Aspekt eben jener der historischen "Lessons Learned" für Joint Operations.Zunächst jedoch zum Unternehmen "Albion" selbst. Nach einer kurzen Einordnung des Unternehmens in die politischen und militärischen Ereignisse im Kriegsjahr 1917 wird die Situation der Marine im Deutschen Kaiserreich im mittlerweile vierten Kriegsjahr betrachtet. Die Planung und Durchführung des Unternehmens an sich sowie die teilstreitkraftgemeinsamen Aspekte schließen sich an, bevor die Schlussbetrachtung erfolgt.

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Eliten in der Transformation von Gesellschaft u...
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Bundesrepublik befindet sich in einer Übergangsphase, in einem tiefgreifenden Strukturwandel. Gerade wenn sich Gesellschaften grundlegend wandeln oder gar transformieren, fällt Eliten und ihrer Führungsrolle eine besondere Verantwortung zu. Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Bundeswehr gehen der Frage nach, welche Bedeutung Eliten im Transformationsprozess von Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Militär in Deutschland zukommt. Sie tun dies vor dem historischen Hintergrund der Entwicklung vom Kaiserreich bis zur Gegenwart. International vergleichend werden auch die postkommunistischen Eliten in Russland und unterschiedliche Elitenauslesemuster untersucht. Ein zentraler Fragepunkt ist überdies, ob die Funktionseliten von heute sich zu Verantwortungseliten fortentwickeln müssen.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Das Primat der Politik in kaiserlicher Armee, R...
139,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach Clausewitz ist das Militär nur ein Mittel der Politik. Die Stellung der Streitkräfte im Staat folgt daher dem Primat der Politik, in dem die zivile Führung die Entscheidungsgewalt über Krieg und Frieden hat. Dies zu sichern, ist Aufgabe einer Verfassung mittels Subordination des Militärs unter die zivile Exekutive, beider Legitimation durch das Parlament und seiner Integration in die Wertegemeinschaft. Defizite des Primats haben fatale Folgen, wie die Kriege Deutschlands bis heute zeigen. Andreas Dietz entwickelt die rechtlichen Vorgaben des Primats und misst an ihnen die Verfassungslage im Kaiserreich, in der Weimarer Republik, im "Dritten Reich", in der Bundesrepublik und in der DDR. An den Auslandseinsätzen der Bundeswehr zeigt er aktuelle Defizite des Primats auf und fordert u. a. eine nationale Sicherheitsstrategie als Grundlage der Bundeswehrreform und künftiger Einsatzentscheidungen.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Braunzone Bundeswehr
7,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Bundeswehr betreibt bis heute eine Traditionspflege, die irgendwo zwischen Führerbunker und 20. Juli anzusiedeln ist. Einerseits wurden einige Kasernen-Patenonkel nach starker Kritik von außen gestrichen, andererseits ist die Bundeswehr wieder ein "Heer im Einsatz". Dieser Umstand führt offenbar dazu, sich wieder in die Tradition der letzten deutschen Armee im "Auslandseinsatz" zu stellen. Es gibt in der Bundeswehr eine positive Bezugnahme auf so genannte "Stahlgestalten", vermeintlich unbelastete Personen aus Wehrmacht und Kaiserreich mit besonderen militärischen "Leistungen". Dabei wusste bereits Kurt Tucholsky: "Jede Glorifizierung eines Menschen, der im Kriege getötet worden ist, bedeutet drei Tote im nächsten Krieg." Einzelfälle gar Missverständnisse werden braune Vorkommnisse in der Bundeswehr von offizieller Seite gern genannt. Doch bei genauerem Hinschauen entdeckt man eher ein System dahinter, wobei einzelne Skandale nur die Spitze des Eisberges darstellen.Offenbar gibt es eine neonazistische Subkultur in der Truppe. Ist die Bundeswehr also die größte Wehrsportgruppe Deutschlands oder doch nur ein Heer von Einzeltätern? Wie hängt das zusammen mit dem Traditionalismus bzw. Neotraditionalismus in der Bundeswehr? Wer versucht wie von außen Einfluss zu nehmen auf die Bundeswehr und wie sieht es im Innern aus? Diesen Fragen soll im Rahmen dieses Bandes nachgegangen werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Eliten in der Transformation von Gesellschaft u...
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Bundesrepublik befindet sich in einer Übergangsphase, in einem tiefgreifenden Strukturwandel. Gerade wenn sich Gesellschaften grundlegend wandeln oder gar transformieren, fällt Eliten und ihrer Führungsrolle eine besondere Verantwortung zu. Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Bundeswehr gehen der Frage nach, welche Bedeutung Eliten im Transformationsprozess von Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Militär in Deutschland zukommt. Sie tun dies vor dem historischen Hintergrund der Entwicklung vom Kaiserreich bis zur Gegenwart. International vergleichend werden auch die postkommunistischen Eliten in Russland und unterschiedliche Elitenauslesemuster untersucht. Ein zentraler Fragepunkt ist überdies, ob die Funktionseliten von heute sich zu Verantwortungseliten fortentwickeln müssen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Geschlechtsspezifische Rollenvorstellungen im K...
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Pädagogik - Geschichte der Päd., Note: 1,3, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg, Veranstaltung: Subjektwerdung und Vergesellschaftung im historischen Prozess: Kinder- und Jugendliteratur als Medien der Erziehung und Bildung: Vom Kaiserreich bis ,68', Sprache: Deutsch, Abstract: Die Geschichte einer Epoche oder eines Abschnittes auf dem Zeitstrahl der Entwicklung eines Landes wird stets durch die Gesellschaft geprägt und geformt. Zeitgenössische Literatur fängt dabei gewisse Tendenzen, aber auch Gesellschaftsvorstellungen auf und verarbeitet diese auf ihre ganz eigene Art. Sie zeigt quasi ein Bild der vorherrschenden Gesellschaftsstrukturen. Je nach Genre der Literatur, versucht sie damit einen bestimmten Zweck zu erfüllen. Aus diesem Grund gibt es auch speziell auf Kinder und Jugendliche zugeschnittene Bücher, denen nicht nur eine unterhaltende Funktion, sondern auch ein gewisser Erziehungs- oder Lehrcharakter zugeschrieben werden kann. Der Fokus der Betrachtung soll in dieser Hausarbeit dabei vor allem auf Literatur speziell für junge Mädchen gelegt werden. Das Mädchenbuch, als eigenes Teilgebiet der Jugendliteratur, setzt dabei ein bestimmtes Bild von Mädchen und den gesellschaftlichen Konsens darüber voraus. DAHRENDORF hält dabei fest, dass mit dem Begriff des Mädchens nicht nur das Ergebnis des biologischen Wachstumsprozess gemeint sei, sondern zusätzlich die gesellschaftliche Rolle tituliert werde, an die Erwartungen geknüpft werden und für dessen Ausformung das Elternhaus als primäre Sozialisationsinstanz zuständig sei. Das Mädchenbuch diene dabei als zusätzliches Hilfsmittel zur Sozialisation.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot