Angebote zu "Breit" (46 Treffer)

SKALA Abbindesystem - Stop Bleeding Tourniquet
Angebot
39,90 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Das Stop Bleeding Tourniquet (S.B.T.) ist ein in Europa hergestelltes, taktisches Abbinde-Systeme für Gliedmaßen. Es wird bei kritischen Blutungen von Extremitäten eingesetzt und erfüllt wirkungsvoll die Funktion einer Blutsperre. Das S.B.T ist somit ein Lebensretter, da es bei richtiger, geschulter Anwendung ein Verbluten verhindern kann. Das Stop Bleeding Tourniquet wurde auf Basis anderer, bewährter Abbinde-Systeme entwickelt und gleichzeitig wurden bestehende Nachteile vorhandener Abbinde-Systeme vermieden. Hinweis: Der Einsatz des Abbindesystems bedarf einer professionellen Anleitung und Übung, um Fehler zu vermeiden und das maximale Ergebnis der lebenserhaltenden Blutstillung zu erreichen. Hierzu wird ein spezialisierter Kurs bei z.B. Behörden, Bundeswehr oder darauf spezialisierten Privatunternehmen empfohlen.

Anbieter: Frankonia
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Bundeswehr Hosengürtel, oliv, mit Kastenschloß,...
3,33 € *
ggf. zzgl. Versand

Bundeswehr hosengürtel mit Kastenschloß

Anbieter: Danto
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Aktenschrank Valberg T333, Metallschrank Bürosc...
Unser Tipp
137,99 € *
ggf. zzgl. Versand

- 1 Regalboden- 2 Schiebetüren- Stahlblech, pulverlackbeschichtet- Markenware von Valberg- In Europa produziert- 0,6 mm Stahlblech Kaltwalzung- Eigengewicht ca. 24 kg - Korpus: Achatgrau, semi-matt (RAL 7038)- Türen: Verkehrsrot (RAL 3020)- Abschließbar, inkl. 2 Schlüssel- Robotergesteuerte Produktion - Ware bei Versand besser geschützt als vergleichbare Ware aus China- Wesentlich stabiler als übliche Heißwalzung- Keine vorstehenden Kanten- Vollautomatische Produktion führt zu höherer Qualität- Vielseitig einsetzbar - Stabile KonstruktionMaße (ca.): Höhe: 83,5 cmBreite: 91 cmTiefe: 46 cmGanz im Stile der amerikanischen Collegefilme, bringen wir den Chic einer Bundeswehr-Stube oder Autowerkstätte nun endlich auch in Ihr Zuhause. Spaß beiseite, doch unsere metallenen Spinde, Schränke und Kommoden versprühen Ihren minimalistisch-rustikalen Charme nicht nur an zweckmäßigen Orten, wie Büro oder Hobbykeller, sondern setzen auch in Wohnbereichen hochinteressante Kontraste, die aktuell Designer in ganz Europa inspirieren.Gefertigt aus kalt gewalztem, pulverbeschichtetem Stahlblech, welches sowohl korrosionsbeständig, als auch kratzfest ist, glänzt dieser Artikel durch eine außergewöhnliche Lebensdauer. Dieses Modell verfügt über 2 Schiebetüren und einen nicht höhenverstellbaren Einlegeboden, die Lieferung erfolgt zerlegt.Wichtiger Hinweis zum Artikel:Für die Stabilität wurde eine dickere Stahlstärke (0,6 mm) verwendet. Das Stahlblech ist kalt gewalzt und geformt, dadurch bleibt die Metallstruktur erhalten und erhält mehr Stabilität als bei der üblichen Heißwalzung. Vollautomatische robotergesteuerte Produktion führt zu höherer Qualität: Detailaufnahmen: Die Produkte von Valberg werden ausschließlich in Spezialkartons versendet, die für den sicheren Transport der jeweiligen Artikel maßgefertigt wurden. Ecken- und Kantenschutzprofile, sowie Styropor als Zwischenlage sorgen für guten Schutz. Damit ist für einen besseren (leider auch nicht 100%igen) Transportschutz gesorgt als bei vergleichbaren China-Modellen.

Anbieter: heute wohnen
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Dönges Textilband Bundeswehr bronzegrün reißfes...
49,88 € *
zzgl. 4,90 € Versand

(1,00 EUR/m) Hochwertiges Bundeswehr-Gurtband. Sehr dicke Ausführung (2,3 mm).Versorgungsnummer 8305-1212-5000. Merkmale:UV-stabilisiertBundeswehr-Versorgungsnummer 8305-1212-5000TL8305-0281beständig und sehr reißfesthohe Steifigkeit und Festigkeithautv

Anbieter: Rakuten
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Klebeband Panzertape 50mm 5m tarn 1,39€/m
6,95 € *
zzgl. 6,90 € Versand

Original Panzertape. Klebebandrolle mit Gewebeverstärkung. Wasserfest. Ölbeständig. Hohe UV-Beständigkeit. Kantengenau reißbar. Ideal zum Abdecken und Schützen vor Verschmutzungen oder Beschädigungen. Abdichten von Planen, Schläuchen oder Rohren im Außenbereich. Entspricht Bundeswehr TL7510-0023 Material: 80 mesh 100% Polyester. 310+/-micron. Rolle mit 5m, 50mm breit. Gewicht ca. 1,90kg.

Anbieter: troph-e-shop
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Kontexte menschlicher Entwicklung. Die ökologis...
14,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Psychologie, Note: 1,3, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Jeder Mensch hat sich entwickelt, entwickelt sich im Moment und wird sich auch im Laufe seines Lebens weiter entwickeln. Es sollte jedem Menschen ein Anliegen sein, sich weiter zu entwickeln. Daher stellt sich die Frage, ob wir selbst etwas dazu tun können, um uns weiter zu entwickeln. Als Mitmenschen sind wir bereit, die Entwicklung unserer Partner zu fördern und möchten sie vielleicht sogar vorhersagen. Noch stärker am Verständnis der Entwicklungsprozesse sind Jene interessiert, deren beruflichen Bereich es ausmacht, Entwicklung zu steuern, zu unterstützen oder gewisse Entwicklungen zu verhindern. Viele Menschen haben solche Aufgaben wie beispielsweise Eltern, Politiker, Lehrer, Sozialarbeiter, Psychiater, Personalchefs und gerichtliche Vollzugspersonen. Daher existiert eine Vielzahl von Theorien, die sich mit dem Kontext der menschlichen Entwicklung beschäftigen. Der Entwicklungspsychologe Urie Bronfenbrenner hat sich mit dem Ansatz der Ökologie der menschlichen Entwicklung befasst. Er beschreibt das Individuum als wachsende dynamische Einheit, die sowohl durch die jeweilige Umwelt beeinflusst ist, gleichzeitig selbst diese Umwelt verändern und beeinflussen kann. Nach seiner Vorstellung setzt sich die Umwelt aus unterschiedlichen Lebensbereichen und ihren Verbindungen untereinander zusammen. Nach der ökologischen Tradition wird Umwelt als eine ineinander geschachtelte Anordnung ineinander gebetteter Strukturen verstanden. Diese Strukturen bezeichnet Bronfenbrenner als Mikrosystem, Exosystem, Mesosystem und Makrosystem. Dieser Ansatz bietet mit der Unterscheidung von vier systematisch miteinander verbundenen Entwicklungskontexten ein breit angelegtes Konzept, um alle möglichen Sozialisations- und Erziehungseinflüsse zu erfas

Anbieter: buecher
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Kontexte menschlicher Entwicklung. Die ökologis...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Psychologie, Note: 1,3, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Jeder Mensch hat sich entwickelt, entwickelt sich im Moment und wird sich auch im Laufe seines Lebens weiter entwickeln. Es sollte jedem Menschen ein Anliegen sein, sich weiter zu entwickeln. Daher stellt sich die Frage, ob wir selbst etwas dazu tun können, um uns weiter zu entwickeln. Als Mitmenschen sind wir bereit, die Entwicklung unserer Partner zu fördern und möchten sie vielleicht sogar vorhersagen. Noch stärker am Verständnis der Entwicklungsprozesse sind Jene interessiert, deren beruflichen Bereich es ausmacht, Entwicklung zu steuern, zu unterstützen oder gewisse Entwicklungen zu verhindern. Viele Menschen haben solche Aufgaben wie beispielsweise Eltern, Politiker, Lehrer, Sozialarbeiter, Psychiater, Personalchefs und gerichtliche Vollzugspersonen. Daher existiert eine Vielzahl von Theorien, die sich mit dem Kontext der menschlichen Entwicklung beschäftigen. Der Entwicklungspsychologe Urie Bronfenbrenner hat sich mit dem Ansatz der Ökologie der menschlichen Entwicklung befasst. Er beschreibt das Individuum als wachsende dynamische Einheit, die sowohl durch die jeweilige Umwelt beeinflusst ist, gleichzeitig selbst diese Umwelt verändern und beeinflussen kann. Nach seiner Vorstellung setzt sich die Umwelt aus unterschiedlichen Lebensbereichen und ihren Verbindungen untereinander zusammen. Nach der ökologischen Tradition wird Umwelt als eine ineinander geschachtelte Anordnung ineinander gebetteter Strukturen verstanden. Diese Strukturen bezeichnet Bronfenbrenner als Mikrosystem, Exosystem, Mesosystem und Makrosystem. Dieser Ansatz bietet mit der Unterscheidung von vier systematisch miteinander verbundenen Entwicklungskontexten ein breit angelegtes Konzept, um alle möglichen Sozialisations- und Erziehungseinflüsse zu erfas

Anbieter: buecher
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Ein Sommertag im Krieg
23,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Kosovo, 12. Juni 1999. Mit der "Operation Joint Guardian", dem D-Day im Kosovo, beginnt der Einmarsch der Bundeswehr im Rahmen der KFOR-Mission in den südwestlichen Teil des Kosovo. Die NATO-Sicherheitstruppe Kosovo Force, kurz KFOR, soll den Abzug der jugoslawischen Truppen und die Entmilitarisierung des Kosovo überwachen und für ein sicheres Umfeld sorgen. Einer von ihnen ist der Berufssoldat Werner Pfeil, der sich seit Monaten in Mazedonien mit der 3. Kompanie des verstärkten Jägerbataillons auf den Einsatz vorbereitet.Zwanzig Jahre danach beschreibt er als Kommandant eines Führungspanzers den Tag des Einmarsches ins Kriegsgebiet, seinen D-Day in Richtung Zwischenziel Prizren im Kosovo. Ungeschminkt erzählt Pfeil über die emotionale Seite während des Einsatzes. Dabei reflektiert er seinen Seelenzustand in einer bemerkenswerten Offenheit. Ängste, Unwägbarkeiten und die Hilflosigkeit einigen Erlebnissen gegenüber zeigt er schonungslos auf. Es ist der Kontrast zwischen dem friedlichen Leben in Deutschland und der Angespanntheit in der Kriegsregion, die pure Angst, der Situation ausgeliefert zu sein, die Ungewissheit über das nächste Ereignis, die fast nicht aushaltbar scheint. Die Akteure wissen zwar, was zu tun ist, aber mit der Verarbeitung der potenziell traumatisierenden Erlebnisse werden sie alleine gelassen."Ich spürte Übelkeit, hatte plötzlich Angst. Sie machte sich vom Zeh bis in den Kopf breit wie ein Tsunami. Erst kleinere Wellen, dann immer größer werdend, bis sie über mir zusammenschlugen. Der Puls raste, und obwohl ich tief atmete, blieb die Sorge, nicht ausreichend Sauerstoff zu bekommen. Ich war gefangen - in der Situation, im Panzer und in der engen Luke. Die flirrende Hitze, die nach mir griff und mich umarmte, machte es nicht besser. Ich hasste das Wetter, die vom Schweiß getränkte Kleidung, die starre Schutzweste ... einfach alles. Die Vibration des Motors unter Belastung und die schlechte Piste schüttelten uns von den Füßen beginnend, über die Schenkel bis in die Halswirbel durch. Ich atmete flach, als wenn mir das Gefühl des Gefangenseins zu wenig Platz bot.Das Herz schlug wie wild, der Kopf leerte sich zunehmend, keine Gedanken, nur noch nackte Angst. Ich kämpfte gegen das Versinken in Apathie ... war regungslos wie das Kaninchen vor der Schlange."Werner Pfeil wirft einen unverblümten Blick in die Seele eines Soldaten während des Kampfeinsatzes. "Ich will den Leserinnen und Lesern deutlich machen, wie man Krieg und Zerstörung erlebt, wie diese Erlebnisse sich auf die Gemütsverfassung auswirken und wie leicht man Gefahr läuft, in der Vergangenheit zu verharren." Ein Tatsachenbericht über die Zerrissenheit eines Soldaten zwischen Diensterfüllung und emotionaler Überforderung.

Anbieter: buecher
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Ein Sommertag im Krieg
22,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Kosovo, 12. Juni 1999. Mit der "Operation Joint Guardian", dem D-Day im Kosovo, beginnt der Einmarsch der Bundeswehr im Rahmen der KFOR-Mission in den südwestlichen Teil des Kosovo. Die NATO-Sicherheitstruppe Kosovo Force, kurz KFOR, soll den Abzug der jugoslawischen Truppen und die Entmilitarisierung des Kosovo überwachen und für ein sicheres Umfeld sorgen. Einer von ihnen ist der Berufssoldat Werner Pfeil, der sich seit Monaten in Mazedonien mit der 3. Kompanie des verstärkten Jägerbataillons auf den Einsatz vorbereitet.Zwanzig Jahre danach beschreibt er als Kommandant eines Führungspanzers den Tag des Einmarsches ins Kriegsgebiet, seinen D-Day in Richtung Zwischenziel Prizren im Kosovo. Ungeschminkt erzählt Pfeil über die emotionale Seite während des Einsatzes. Dabei reflektiert er seinen Seelenzustand in einer bemerkenswerten Offenheit. Ängste, Unwägbarkeiten und die Hilflosigkeit einigen Erlebnissen gegenüber zeigt er schonungslos auf. Es ist der Kontrast zwischen dem friedlichen Leben in Deutschland und der Angespanntheit in der Kriegsregion, die pure Angst, der Situation ausgeliefert zu sein, die Ungewissheit über das nächste Ereignis, die fast nicht aushaltbar scheint. Die Akteure wissen zwar, was zu tun ist, aber mit der Verarbeitung der potenziell traumatisierenden Erlebnisse werden sie alleine gelassen."Ich spürte Übelkeit, hatte plötzlich Angst. Sie machte sich vom Zeh bis in den Kopf breit wie ein Tsunami. Erst kleinere Wellen, dann immer größer werdend, bis sie über mir zusammenschlugen. Der Puls raste, und obwohl ich tief atmete, blieb die Sorge, nicht ausreichend Sauerstoff zu bekommen. Ich war gefangen - in der Situation, im Panzer und in der engen Luke. Die flirrende Hitze, die nach mir griff und mich umarmte, machte es nicht besser. Ich hasste das Wetter, die vom Schweiß getränkte Kleidung, die starre Schutzweste ... einfach alles. Die Vibration des Motors unter Belastung und die schlechte Piste schüttelten uns von den Füßen beginnend, über die Schenkel bis in die Halswirbel durch. Ich atmete flach, als wenn mir das Gefühl des Gefangenseins zu wenig Platz bot.Das Herz schlug wie wild, der Kopf leerte sich zunehmend, keine Gedanken, nur noch nackte Angst. Ich kämpfte gegen das Versinken in Apathie ... war regungslos wie das Kaninchen vor der Schlange."Werner Pfeil wirft einen unverblümten Blick in die Seele eines Soldaten während des Kampfeinsatzes. "Ich will den Leserinnen und Lesern deutlich machen, wie man Krieg und Zerstörung erlebt, wie diese Erlebnisse sich auf die Gemütsverfassung auswirken und wie leicht man Gefahr läuft, in der Vergangenheit zu verharren." Ein Tatsachenbericht über die Zerrissenheit eines Soldaten zwischen Diensterfüllung und emotionaler Überforderung.

Anbieter: buecher
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
E-Coaching für Führungskräfte
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Pädagogik - Erwachsenenbildung, Note: 1,0, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Coaching boomt! Die Entwicklung von Coaching und der sich daraus resultierendeCoachingmarkt in der Bundesrepublik Deutschland sind beeindruckend. Längst wurde derlangjährige Anwendungsbereich, der Hochleistungsport, verlassen und Coaching ist zu einemwichtigen Feld im Bereich der Wirtschaft, der Führung und der Personalentwicklunggeworden. Coaching ist nicht mehr nur ein kurzfristiger Modetrend, sondern "hat sichgegenwärtig zu einer breit akzeptierten und nachgefragten Personalentwicklungsmaßnahmefür Mitarbeiter mit Führungsaufgaben entwickelt" (Stephan/Gross/Hildebrandt 2005, S. 5).Demnach scheint nichts naheliegender zu sein, als die Erfolgsgeschichte von Coaching durchden Gebrauch der Möglichkeiten fortzuschreiben, die die modernen Medien anbieten (vgl.Geißler 2008, S. 3). Auch heute gewinnt das Medium Internet immer noch an Bedeutung undist weltweit das größte Informations- und Kommunikationsnetz (vgl. Verein WienerSozialprojekte 2006, S. 6). Auch in einer Zeit, in der die Menschen einem verstärktenZeitdruck gegenüberstehen, gewinnen zeitlich und örtlich flexible Anwendungen anAttraktivität. Somit wäre doch in Zeiten der Wirtschaftskrise und knapper Kassen dervirtuelle Markt eine Chance, um beispielsweise Kosten und Zeit für Coaching alsPersonalentwicklungsmaßnahme zu sparen. Doch die Bereitstellung und Nutzung vonAngeboten im Bereich des E-Coaching sind bisher noch unklar und zum Teil beliebig (vgl.Theis 2008, S. 24). Aus diesem Grund beschäftigt sich diese Arbeit mit der Frage, welcheMöglichkeiten der Beratung mit Hilfe des Internets und weiteren Formen der elektronischenKommunikation entstanden sind und welche Stimmen für und gegen das E-Coaching erhobenwerden.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Die Quotenfalle
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Frauenquoten scheinen in Deutschland allgegenwärtig: in Wirtschaft und Verwaltung, in Wissenschaft, Politik und Medien, in der Justiz, Polizei und Bundeswehr. Sie sind Bestandteil der Gleichstellungspolitik und der dahinter stehenden Ideologie. Mit zunehmender Dynamik werden Strukturen etabliert, um eine neue geschlechtliche Ordnung der Gesellschaft zu zementieren. Die weitreichenden Folgen für das Verhältnis zwischen Frauen und Männern wurden bisher vorwiegend auf journalistischer Ebene und eher emotional als wissenschaftlich fundiert besprochen."Die Quotenfalle" diskutiert die grundsätzliche Problematik von Quotierungen und der dahinter stehenden Politik sowie die Auswirkungen der Quotenpolitik in verschiedenen Bereichen. Schwerpunkte bilden Wirtschaft und Wissenschaft. Die Autoren sind namhafte Wissenschaftler und Publizisten aus verschiedenen Fachgebieten. Mit sachlich fundierten Argumentationen und prägnanten Darstellungen in den einzelnen Beiträgen ergibt sich eine umfassende kritische Auseinandersetzung und breit aufgestellte Zusammenfassung, die bisher einzigartig ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot